Prüfung der Glaubwürdigkeit der Geschäftspartner in Polen.

Prüfung der Glaubwürdigkeit  der  Geschäftspartner in Polen. Muss es sein?

„Glauben ist gut, aber kontrollieren besser“ und „Lieber vorbeugen als heilen“ !

Diese Volksweisheiten sind breit und weit bekannt, aber leider nicht genug beachtet, besonders wenn es um ausländische Firmen oder Geschäftspartner geht.

Besonders bei Auslandsgeschäften sollte man alle vorhandenen Möglichkeiten nutzen, den potenziellen Geschäftspartner / die potenzielle Geschäftspartnerin in Augenschein zu nehmen.

Üblicherweise überprüfen die Anwälte unserer Kanzlei folgende Informationen für unsere internationalen Mandanten:

  • Informationen über das Unternehmen:
    • Registerauskunft
      1. Gewerberegisterauskunft für Einzelunternehmen (natürliche Person),
      2. Handelsregisterauskunft (KRS genannt) für die Gesellschaften des Handelsrechts;
    • Was beinhaltet unser Bericht:
      1. Im Fall eines Einzelunternehmens: Name der Firma, Geschäftsadresse des Unternehmens, NIP (Steuernummer), Gegenstand der Gewerbetätigkeit, Datum des Beginns ( und Ende) der Geschäftstätigkeit,

      2. Im Fall einer Gesellschaft des Handelsrechtes: Rechtsform der Firma (GmbH, KG, GmbH KG, usw.), Name der Firma, Sitz, NIP (Steuernummer), REGON (statistische Nummer), Gegenstand der Firma, Aktivitätsstatus, Art der Vertretung, handelnde und haftende Personen des Unternehmens, alle Gesellschafter und deren Kapitalanteile, eingereichte Jahresabschlussberichte, vorgenommene Änderungen im Handelsregister, Beteiligungen der Firma an weiteren Unternehmen, Niederlassungen und Betriebsstätten.

  • Solvenzprüfung des potenziellen Geschäftspartners
    • Bericht aus dem Register zahlungsunfähiger Schuldner. Es wird beim Gerichtsregister (KRS) geführt. Eingetragen werden können dort zahlungsunfähige Personen nach 30 Tagen von dem Moment, an dem ein gegen sie gerichteter vollstreckungsfähiger Titel ausgestellt wurde,
    • Bericht aus dem Schuldenregister (Krajowy Rejestr Długów), das sowohl natürliche als auch juristische Personen umfasst. Die Eintragung in das Register erfolgt auf Antrag des Gläubigers. Es kann schon in einer relativ frühen Etappe des Verfahrens gegen einen Schuldner gerichtet werden.
  • Zusätzliche Bonitätsprüfung durch eine Wirtschaftsauskunftei kann von uns auf den Auftrag des Mandanten arrangiert werden.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Prüfung der Glaubwürdigkeit polnischer Geschäftspartner und/oder zu unseren Dienstleistungen? Schreiben Sie uns an info@paszowski.de. Gerne geben wir Ihnen eine Antwort oder senden ergänzende Informationen zu.