Eine Schönheits – OP im Ausland?

Eine Schönheits-OP im Ausland? Es scheint so einfach zu sein, dazu noch diskret und zum Schnäppchenpreis. Es kann aber auch schief gehen…

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land ?

Immer mehr Leute legen sich freiwillig unters Messer, ohne medizinische Gründe zu haben. Freilich bestehen bei jeder Operation Risiken, aber bei Schönheitsoperation sind sie vielleicht grőβer als bei anderen.

Riskant sind auch manche ästhetischen Behandlungen, die nicht von ärztlichen Kräften, sondern von einer Kosmetikerin durchgeführt werden. Die sind viel billiger als diese, die von einem Arzt durchgeführt werden. Auf einer Schnäppchenjagd findet man „ästhetische Institute“, die einfach ein Kosmetiksalon sind und keine ärztliche Behandlung anbieten dürfen.

Hin- und jenseits der Grenze gibt es sowohl Top-Adressen als auch Ärzte- Pfuscher so wie selbst ernannte Schönheitschirurgen.

Auf der anderen Seite sind manche Eingriffe manchmal zu riskant, aber Patienten mőchten nicht wissen, dass etwas schiefgehen kőnnte, weil sie sehr auf das Endergebnis fixiert sind; nämlich straffe Haut, volle Lippen, geliftete Lider, straffer und grőβer Busen oder schmaler PO.

Auf keinen Fall darf man sich nur auf die Internet-Präsenz einer (nicht nur) ausländischen Klinik verlassen.

Die Bonität oder den guten Ruf einer Klinik bzw. eines Arztes zu überprüfen ist nicht sehr teuer. Es kann sehr teuer werden, wenn die OP miβglückt und die Patienten versuchen, um Ihre Rechte zu kämpfen. Die Frage nach derNachbehandlung oder einer eventuellen Nachoperation stellen die Patienten auch selten.

Ganz extreme Beispiele sind Einzelfälle, aber immer wieder werden wir von denen gesucht, bei denen bei einer OP etwas schief gelaufen ist.

Vorbeugen ist besser als heilen. Lassen Sie sich beraten, ehe Sie sich für eine Behandlung entscheiden.